Die App der Vitale Apotheke
blog_Mutter-Kind

Unterstützung von Mutter und Kind durch Apotheken

Dr. med. Jürgen Christian Auernhammer

Apotheker Dr. med. Jürgen Christian Auernhammer

portrait_hh

Apotheker Hartmut Held

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Erschienen in der Wochenzeitung Stadt und Land Bamberg

 

Mutter und Kind haben spezielle Bedürfnisse an ihre Umwelt und natürlich auch an

die gesundheitliche Versorgung. Wie Apotheken die Schwangere, die junge Mutter

und das Kind in ihrem Wohlbefinden und in ihrer Entwicklung unterstützen,

erläutern die Apotheker Dr. med. Jürgen Christian Auernhammer und Hartmut Held.

 

Hartmut Held: Mutter und Kind haben unterschiedliche Bedürfnisse, denen wir in unseren

Apotheken besondere Aufmerksamkeit schenken. Wir begleiten Sie von den Anfängen der

Schwangerschaft über die Geburt bis hin ins Teenager-Alter Ihres Kindes.

 

Dr. med. Jürgen Christian Auernhammer: Mit dem ersten Moment der

Schwangerschaft verändert sich der weibliche Körper und von Beginn an versorgt die

Mutter das in ihr wachsende Leben. Darum müssen die Ressourcen der Mutter aufgefüllt

werden. Ansonsten kann ein Mangel entstehen, der sich für die Mutter wie für den Embryo

nachteilig auswirken könnte.

Neben einer gesunden und vollwertigen Ernährung ist dabei besonders darauf zu achten,

dass die Versorgung mit Folsäure, Eisen, DHA –EPA Fettsäuren und Vitamin D

gewährleistet ist. Unsere Apotheken in bieten eine Vielzahl an Nahrungsergänzungsmitteln

für Frauen mit Kinderwunsch, Schwangere und Stillenden an. Globuli schaffen Abhilfe bei

der Übelkeit oder bei Kreislaufschwierigkeiten, z.B Sea Band kann auf natürliche Weise durch Akkupressur die morgendliche Schwangerschaftsübelkeit lindern.

Hartmut Held: Viele Mütter stillen ihr Baby, da der Säugling auf diese Weise mit allem

Notwendigen versorgt wird. Häufig will die Milch aber zu Beginn nicht so recht fließen. Hier

helfen Stilltees und Milchpumpen, die unsere Apotheken an junge Mütter verleihen.

Ebenso verleihen wir Baby-Waagen, denn insbesondere bei „Frühchen“ muss die

Zunahme des Gewichts regelmäßig kontrolliert werden.

 

Dr. med. Jürgen Christian Auernhammer: Trotz bester Versorgung können auch kleine

Kinder krank werden. Wir empfehlen gerne natürliche ätherische Ölmischungen z.B.

Fenchelkümmel-Massage-Öl, Thyman-Myrte-Balsam, Engelwurz-Balsam. Naturheilmittel

von WALA oder Weleda bieten Linderung; bei Blähungen helfen homöopathische Globuli

oder Zäpfchen.

 

Hartmut Held: Speziell für Kinder haben wir eine so genannte „Spielplatz-Apotheke“

zusammen gestellt, in der ein Erste-Hilfe-Sortiment, u.a. mit Kühlpack, Pinzette, Wund-
und Heilsalbe und Wundkompresse, enthalten ist.

 

Dr. Christian-Jürgen Auernhammer: Kommen Sie zu uns und lassen Sie sich von

unseren erfahrenen Mitarbeiterinnen beraten, wie Sie und Ihr Baby während und nach der

Schwangerschaft rundum gut versorgt sind.